Mitteilungen und Elternbriefe

Elternbrief vom 31.05.2021 an die Eltern und Erziehungsberechtigten aller Klassen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

bei einem stabilen lnzidenzwert von unter 50 in den nächsten Tagen im Landkreis Diepholz wechseln wir ab Montag, den 07.06., ins Szenario A. Prinzipiell bedeutet dies für die Unterrichtspraxis die Rückkehr in den Regelbetrieb unter Berücksichtigung des Jahrgangsprinzips, wie es bereits im ersten Halbjahr dieses Schuljahres umgesetzt wurde.

  • Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden dementsprechend ab nächster Woche täglich im Klassenverband unterrichtet.
  • Die Angebote der Ganztagsschule finden für angemeldete Kinder wie gewohnt (AGs im Jahrgang) bis 15:30 Uhr statt.
  • Die Anschlussbetreuung bis 17:00 Uhr im Kinderhaus ist ebenfalls wieder möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Testpflicht in der gewohnten Rhythmisierung weiterhin verbindlich umzusetzen ist. Eine fakultative Befreiung der Präsenzpflicht ist weiterhin möglich.

Selbstverständlich gelten weiterhin die bewährten Hygieneregeln um einen – unter diesen Umständen – maximal möglichen Infektionsschutz sicherzustellen. In diesem Zusammenhang wird neben dem regelmäßigen Lüften der Räume, dem obligatorischen regelmäßigen Händewaschen … eine strikte Trennung der einzelnen Schuljahrgänge sichergestellt. Die Maskenpflicht außerhalb des Unterrichts bleibt bis auf Weiteres für alle Schülerinnen und Schüler bestehen.

Gegenwärtig zeigt sich das Infektionsgeschehen im Landkreis weiterhin sehr dynamisch. Über etwaige Auswirkungen auf die o.a. Planungen werden wir Sie selbstverständlich umgehend informieren.

Bei Fragen stehen wir Ihnen über die gewohnten Kanäle zur Verfügung.

Beste Grüße und bleiben Sie gesund,
Martin Stamnitz (Schulleiter)
Kathrin Wolf (stv. Schulleiterin)

Den vollständigen Elternbrief können Sie hier herunterladen: Elternbrief vom 31.05.2021 an die Eltern und Erziehungsberechtigten aller Klassen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Der Förderverein Grundschule Leeste e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung am 07.06.2021 um 19.30 Uhr in der Aula der GS Leeste.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Feststellung der Tagesordnung und der ordnungsgemäßen Ladung
3. Genehmigung des Protokolls der Jahresmitgliederversammlung vom 28.09.2020
4. Bericht aus dem Vorstand
5. Bericht des Kassenwartes
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neu-Wahlen
9. Verschiedenes

Die vollständige Einladung können Sie hier herunterladen: Einladung zur Jahreshauptversammlung.

Der aktuelle 7-Tage-Inzidenzwert

Der aktuelle 7-Tage-Inzidenzwert wird vom RKI am 03.05.2021 für den Landkreis Diepholz mit 132,7 angegeben. Für die Grundschule ändert sich dadurch zunächst nichts.

Aus dem Kultusministerium heißt es hierzu:
Wenn in einem Landkreis (bzw. Region, kreisfreie Stadt) an drei aufeinanderfolgenden Tagen der Inzidenzwert von 165 überschritten wird, wechseln die Jahrgänge 1 bis 3 der Grund- und Förderschulen ins Distanzlernen (Szenario C). Eine Notbetreuung wird wie gewohnt angeboten. (…) Der Jahrgang 4 des Primarbereichs bleibt unabhängig von der Inzidenz in Szenario B (vgl. Info aus dem MK vom 22.04).

Anmeldefrist GTS

Achtung ! Wichtig !

Wenn Sie

  • ihr Kind zur Ganztagsschule an-/abmelden wollen,
  • einen Wechsel der Betreuungstage,
  • einen Wechsel der Betreuungszeiten
zum kommenden Schuljahr (2021/2022) wünschen,
bitte den Antrag / Änderungsantrag bis zum 15. März im Kinderhaus oder im Sekretariat der Grundschule abgeben.

Witterungsbedingter Ausfall des Präsenzunterrichts am 10.02.2021

Der Landkreis Diepholz hat am späten Nachmittag auf seiner Homepage unter www.diepholz.de folgende Information veröffentlicht:

Ausfall des Präsenzunterrichts am 10.02.2021

Im Landkreis Diepholz fällt witterungsbedingt der Präsenzunterricht auch am Mittwoch, den 10.02.2021, für alle Schülerinnen und Schüler an allgemein- und berufsbildenden Schulen aus. Eine sichere Schülerbeförderungen kann aufgrund der noch kritischen Straßenverhältnisse insbesondere auf den Nebenstraßen nicht gewährleistet werden, auch nicht mittels Taxen und Kleinbussen im Freistellungsverkehr. Die Schülerinnen und Schüler können am Distanzunterricht teilnehmen. Eine notwendige Betreuung findet statt.

In diesem Sinne: Melden Sie ihre Kinder (rote Gruppe und Notbetreuung bei Anspruch) heute Abend oder Mittwoch per Mail bis 7:45 Uhr ans Sekretariat (sekretariat@gs-leeste.de). Anmeldungen sind verbindlich – sodass es keiner Bestätigungsmail an Sie unsererseits bedarf.

Witterungsbedingter Ausfall des Präsenzunterrichts am 09.02.2021

Im Landkreis Diepholz fällt witterungsbedingt der Präsenzunterricht auch am Dienstag, den 09.02.2021, für alle Schülerinnen und Schüler an allgemein- und berufsbildenden Schulen aus. Die Schülerinnen und Schüler können am Distanzunterricht teilnehmen. Eine notwendige Betreuung findet statt, es erfolgt jedoch keine Schülerbeförderung!

In diesem Sinne melden Sie sich – so schnell wie möglich – bei Bedarf (Kinder der roten Gruppe sowie die bekannten Notbetreuungskinder) am besten heute unter kathrin.wolf@gs-leeste.de oder morgen früh zwischen 7:00 und 7:45 Uhr unter der Nummer 0421/87757792.

Witterungsbedingter Ausfall des Präsenzunterrichts am 08.02.2021

Aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse fällt am Montag, den 08.02.2021, der Präsenzunterricht an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen im Landkreis Diepholz aus. Stattdessen erfolgt ein Wechsel in das Distanzlernen/Homeschooling. Schülerinnen und Schüler, die in Präsenzunterricht beschult werden sollten, sind aufgerufen, sich über die bekannten Kommunikationswege mit Ihrer Schule in Verbindung zu setzen. Eine notwendige Betreuung findet statt. Es erfolgt jedoch keine Schülerbeförderung.

Zeugnisausgabe

Eltern, deren Kinder am Tag der Zeugnisausgabe krank oder vom Präsenzunterricht befreit sind, haben die Möglichkeit am Freitag, 29.01.2021 zwischen 11 Uhr – 13 Uhr das Zeugnis ihres Kindes im Sekretariat abzuholen.

Niedersächsischer Kultusminister: Brief an die Eltern zur Verlängerung des Lockdowns bis zum 14.02.2021

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

im Rahmen des bundesweiten Lockdowns leistet auch der Bildungsbereich bereits einen gewichtigen Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung. In Niedersachsen lernen derzeit etwa 75% aller Schülerinnen und Schüler aus der Distanz im Szenario C. Kinder und Jugendliche verzichten damit auf einen Großteil ihrer sozialen Kontakte.

Wie Sie der Berichterstattung zum gestrigen Gespräch der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen entnehmen können, werden die Maßnahmen bis zum 14.02.2021 verlängert, in Teilen auch verschärft. Für die Schulen in Niedersachsen bedeutet das ebenfalls eine Verlängerung der aktuell geltenden Maßnahmen für diesen Zeitraum, also:

  • Grundschulen: Szenario B
  • Förderschulen Geistige Entwicklung: Szenario B
  • Abiturjahrgang und Abschlussklassen: Szenario B
  • Alle anderen Jahrgänge und Klassen: Szenario C

Ich nehme wahr, dass die Angst vor einem Schulbesuch selbst bei kleinen Lerngruppen und trotz Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln in Teilen der Elternschaft vorhanden ist. Diese Sorgen und Unsicherheiten nehme ich sehr ernst. Wir ermöglichen deshalb zusätzlich zu den bestehenden Regelungen allen Erziehungsberechtigten, ihre Kinder vorübergehend vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Die Notbetreuung steht in diesen Fällen natürlich nicht offen.

Eltern, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, melden ihr Kind schriftlich, per Mail oder mit dem beigefügten Formular bis zum 14.02.2021 vom Präsenzunterricht ab. Die Abmeldung ist verbindlich für den kompletten Zeitraum. Sie sollte in den Schulen bis zum Ende dieser Woche vorliegen. Von der Befreiung von der Präsenzpflicht ausgenommen ist die Teilnahme an schriftlichen Arbeiten.

Nach unserer Abwägung ist das Lernen im Szenario B, dass einen zwar deutlich reduzierten, aber dennoch regelmäßigen Schulbesuch unter verschärften Hygienebedingungen ermöglicht, vertretbar und eine wichtige Säule für den Schulbetrieb in dieser herausfordernden Zeit. Es bietet ein Zurück zu fester Tagesstruktur bei gleichzeitigem Infektionsschutz. Gleichwohl habe ich großes Verständnis für den Wunsch nach noch mehr Sicherheit und halte die oben beschriebene zusätzliche Option daher für einen guten Kompromiss.

Wir arbeiten derzeit intensiv an den Regelungen für das zweite Schulhalbjahr, immer vor dem Hintergrund des weiterhin sehr dynamischen Infektionsgeschehens, und werden Sie in Kürze über das weitere Vorgehen informieren.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Energie für die Bewältigung aller anstehenden Aufgaben und alles Gute in dieser herausfordernden Zeit!

Mit freundlichen Grüßen
Grant Hendrik Tonne
Niedersächsischer
Kultusminister

Den vollständigen Elternbrief können Sie hier herunterladen: Niedersächsischer Kultusminister: Brief an die Eltern zur Verlängerung des Lockdowns bis zum 14.02.2021.

Ferienanmeldung für die Osterferien 2021

Anmeldeschluss: 08. Februar 2021

Die Ferienbetreuung findet in der Zeit von 07:30 – 16:00 Uhr im Kinderhaus Leeste statt.

Die Gebühren für die Ferienbetreuung sind in der aktuellen Satzung der Gemeinde Weyhe unter www.weyhe.de zu entnehmen.

Abmeldungen, nicht Erscheinen, Krankmeldungen oder sonstige Veränderungen werden nach der Anmeldefrist grundsätzlich außer Acht gelassen. Die Ferienbetreuung ist im Anschluss wie angemeldet zu zahlen.

Anmeldeformulare bekommen Sie im Kinderhaus und im Sekretariat der Grundschule.

Bitte im Kinderhaus oder im Sekretariat abgeben!

Schulschluss vor den Winterferien

Am Freitag, 29.01.2021 muss die Schule nach Rücksprache mit dem Regionalen Landesamt für Schule und Bildung für alle Kinder um 10.45 Uhr enden. Dies betrifft sowohl die Kinder, die an diesem Tag Unterricht haben, als auch die Kinder, die an diesem Tag für die Notbetreuung angemeldet wurden. An diesem Tag bekommen alle „grünen Kinder“ ihr Zeugnis. Die „roten Kinder“ bekommen ihr Zeugnis bereits am 28.01.2021.

Landkreis Diepholz: Leistungen für Bildung und Teilhabe

Was sind Leistungen für Bildung und Teilhabe?

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe fördern und unterstützen Kinder und Jugendliche aus Fa­ milien mit geringem Einkommen. Oftmals lässt es die finanzielle Situation von Familien nicht zu, dass die Kinder einen Sportverein besuchen, bei anderen Aktivitäten mitmachen, am gemeinsamen Mittagessen in der Schule, Kita oder Hort teilneh­men oder bei Schulausflügen dabei sind.

Diese Leistungen ermöglichen es den jungen Menschen mitzumachen, gemeinsam mit Gleich­altrigen nach der Schule Fußball zu spielen, zu musizieren, in der Schulkantine mit zu essen und ganz gezielt Unterstützung durch Nachhilfe zu bekommen, wenn ohne Förderung das Lernziel nicht erreicht wird.

Wer kann diese Zuschüsse bekommen?

Berechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld 11, Sozialgeld , Sozialhilfe, Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

Auch Familien, die keine der vorgenannten Leis­tungen beziehen, aber ebenfalls nur über ein ge­ringes Einkommen verfügen, könnten einen An­spruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket haben. Bitte setzen Sie sich zwecks Prüfung mit dem Jobcenter in Verbindung.

Bildungs- und Teilhabeleistungen gibt es für Kin­der und Jugendliche, die noch keine 25 Jahre alt sind. Ausnahme sind die Leistungen zum Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit; diese erhalten Kinder und Jugendliche, die noch keine 18 Jahre alt sind.

Den vollständigen Elternbrief können Sie hier herunterladen: Leistungen für Bildung und Teilhabe.

Aktion „Mein Like für meine Schule“

An alle Freunde der Hundertwassergrundschule Leeste

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
wir brauchen Ihre/eure Hilfe!

Wir haben uns bei der Aktion „Mein Like für meine Schule“ beworben und sind in die Liste der Nominierten aufgenommen worden. Die Volksbank verlost in diesem Zusammenhang bis zu 25 iPads für Bildungseinrichtungen für den Einsatz im Unterricht. Wir hoffen, hierbei mit unserer kreativen Bewerbung zu punkten, jedoch wird ein Großteil der Endgeräte an die Schulen mit den meisten „Likes“ abgegeben. Und genau hierbei brauchen wir Ihre/eure Unterstützung. Unter folgendem Link
https://www.meinvrmobil.de/module.php5?mod=gsvazwei&fid=1&ber=FpBewerbungen&mask=ShowBewerbungBS&vopid=7&id=253
oder alternativ unter
www.meinvrmobil.de → Neue Aktionen → Abstimmen → Hundertwassergrundschule Leeste 😊.

Der Einsatz der iPads ermöglicht es, den Schülerinnen und Schülern nicht nur eine Lernmöglichkeit mittels moderner Medien zu Unterrichts- und Bildungszwecken zu bieten, sondern auch frühzeitig den verantwortungsvollen Umgang mit hochwertigen Arbeitsgeräten und die kritische Nutzung des Internets zu vermitteln. Dies ist gerade in Coronazeiten grundlegend. Ein zeitgemäßer Unterricht sollte sich u.a. durch den Einsatz von aktuellen digitalen Medien abwechslungsreich und interessant gestalten, die Schülerinnen und Schüler besser zum Lernen motivieren und den gegenseitigen Austausch im Sinne gemeinsamen Lernens fördern.

Bitte nehmen Sie/nehmt euch kurz Zeit um unsere Bewerbung zu unterstützen. Gerne können Sie/könnt ihr diese Info an Freunde, Bekannte, Verwandte etc. weiterleiten.
Jede Stimme zählt!

Viele Grüße
Martin Stamnitz
Schulleiter
Kathrin Wolf
stv. Schulleiterin

Den vollständigen Elternbrief können Sie hier herunterladen: Elternbrief vom 10.11.2020.

Weiterhin Szenario A

An die Elternschaft aller Klassen

Liebe Eltern,
wir alle sind von der aktuellen Krise (wieder einmal) in eine Ausnahmesituation versetzt worden. Zurzeit ist die Entwicklung sehr dynamisch und wir halten Sie stets auf einem aktuellen Stand.
Die zuständigen Behörden haben entschieden, dass wir aktuell weiterhin in Szenario A bleiben. Es geht dementsprechend weiter wie bisher.
Da es am Wochenende zu technischen Störungen kam und manche Familien nicht alle Nachrichten erhalten haben, obwohl sämtliche Adressen korrekt aufgeführt waren, erfolgen derzeit zur Sicherheit jegliche Infos sowohl über den E-Mail-Verteiler der Elternvertreter als auch über das IServ-Netzwerk.

Für heute mit vielen Grüßen
Martin Stamnitz
Kathrin Wolf

Ferien-Anmeldung für die Weihnachtsferien 2020/21

(Anmeldeschluss: 02.11.2020)

Die Ferienbetreuung findet in der Zeit von 07:30 – 16:00 Uhr im Kinderhaus Leeste statt.

Die Gebühren für die Ferienbetreuung sind in der aktuellen Satzung der Gemeinde Weyhe unter www.weyhe.de zu entnehmen.

Abmeldungen, nicht Erscheinen, Krankmeldungen oder sonstige Veränderungen werden nach der Anmeldefrist grundsätzlich außer Acht gelassen. Die Ferienbetreuung ist im Anschluss wie angemeldet zu zahlen.

Anmeldeformulare – bekommen Sie u.a. im Kinderhaus und im Sekretariat der Grundschule.

Bitte im Kinderhaus oder im Sekretariat abgeben!

Weitere Informationen und Anmeldeformular:

An- und Abmeldungen, Anträge

Achtung, Wichtig!

Wenn Sie Ihr Kind

  • zur Ganztagsschule anmelden oder von der Ganztagsschule abmelden wollen,
  • einen Wechsel der Betreuungstage / der Betreuungszeiten zum kommenden Schulhalbjahr (1. Feburar 2021) wünschen,

bitte den Antrag / Änderungsantrag bis zum 15. November im Kinderhaus oder im Sekretariat der Grundschule abgeben.

Kontakt
close slider

    Hundertwassergrundschule Leeste
    Ladestraße 5 • 28844 Weyhe
    Tel.: 0421-87757790
    E-Mail: sekretariat@gs-leeste.de

    Alternativ können Sie auch das folgende Kontaktformular nutzen. Sie benötigen dafür kein zusätzliches Mail-Programm.